AUF UND DAVON 2.0

Tag 1

Antritt der Reise mit dem Bus
Reisestart

Reiseziel: BLED

Karte mit Umkreisbestimmung
Suche nach dem Ziel

Die Suche nach dem Ziel war schnell erledigt - jedoch ließ uns die Mission Control bis zum Schluss im Ungewissen - das war zwar ziemlich BLED aber dies war ja auch unser Tagesziel als hats dann doch irgendwie gepasst :D 

Und hier noch unser Video von Tag 1 :D 

Sehenswertes/Erlebnisse

Nach dem steilen Aufstieg zur Burg Bled war es allen vergönnt, die angeblich beste Cremeschnitte zu kosten - die Meinungen teilten sich hier ^^

Aussicht auf den See
Aussicht von der Burg Bled
Cremeschnitte
Gönnung

Unterkunft

Zum Glück mussten wir nirgends zelten,denn die Mission Control hat uns ein SUPER Quartier organisiert, welches früher noch ein Kloster war und erst vor einigen Jahren zu einem Hostel wurde :D 

Unterkunft -> Kloster
Unterkunft

Tag 2

Besinnung am Morgen

Zusammensitzen im Gemeinschaftsraum
Zusammensitzen im Gemeinschaftsraum

Nach einem kräftigenden Frühstück haben uns Theresa und Thomas zum Thema "Gegen den Strom schwimmen - anders sein" einige Postkarten und ein Lied präsentiert. Mit diesem Motto starteten wir frisch in den Tag.

Zwischenstopp: Kranjska Gora

Skisprungschanzen für Groß und Klein :)
Skisprungschanzen für Groß und Klein :)

Beeindruckt von den kürzlich für den Weltcup genutzten Skisprungschanzen stürzten wir uns Hals über Kopf in den Schnee.

Am Tagesziel angelangt: Padua

Highlight des Tages war die Basilica di Sant’Antonio. Sie ist eines der berühmtesten und meistbesuchten Heiligtümer Italiens und beherbergt das Grab des heiligen Antonius von Padua.

Ungeplant fanden wir uns inmitten der großen Palmprozession wieder. Kurzzeitig umfasste unsere Gruppe 2 Personen weniger, aber wir haben sie später wieder aufgegabelt ;)

Nochmal die besten Momente in einem Video zusammengefasst. Viel Spaß!

"Gemütlicher" Abend

In der Unterkunft angekommen, ging es direkt los mit den Vorbereitungen fürs Abendessen, das wir gemeinsam gekocht haben. Es gab Chili con Carne im Frühstücksbereich der Unterkunft in Vicenza (Italien).

Einige weniger kochbegabte vertrieben sich die Zeit währenddessen mit dem äußerst beliebten Reaktionsspiel Jungle Speed. Bis auf kleine Blessuren blieben Verletzungen aus :)


Tag 3

Tagesziel Sirmione

Am Morgen des dritten Tages machten wir uns auf den Weg nach Sirmione, wo wir die Altstadt besichtigten.

Die Aussicht vom Strand aus wurde natürlich für eine Menge Selfies genutzt.

Ihre Freizeit nutzten einige, um im kalten Gardasee schwimmen zu gehen. Muss man ja schließlich ausnutzen ;)

Gemütlicher Ausklang im Hostel

Nach dem anstrengenden Tag setzten wir uns im Hostel (in Genua) auf der Terrasse zu einem entspannten Abendessen zusammen.

Danach machte sich ein Teil der Gruppe auf den Weg in die Stadt, wo sie mit dem Riesenrad fuhren. Der andere Teil blieb im Hostel und erholte sich vom Tag.


Tag 4

Zwischenstopp Bergamo

Am vierten Tag fuhren wir zuerst nach Bergamo und besichtigten dort die Altstadt.

Danach haben wir uns noch zu einem Gruppenfoto zusammengestellt.

Allerdings hatte jeder von uns ein anderes Ziel :D

Unterkunft in Sorico

Die Mission Control buchte für uns  Bugalows am Comosee mit malerischer Aussicht auf die Berge.

Einige von uns hatten auch viel Spaß, beim planschen im Wasser bei kuscheligen 14° Grad.

Ein paar Eindrücke haben wir für euch auch noch in einem Video zusammengefasst ;)


Tag 5

Comer See

Tag 5 starteten wir mit einem gemütlichen Frühstück am Ufer des Comer sees.

Wir überquerten zum dritten Mal eine Landesgrenze und erreichten unser erstes Ziel: Den Malojapass in der Schweiz. Dort wurde uns ein beeindruckendes Panorama bei strahlendem Sonnenschein geboten.

Unser nächstes Zwischenziel war St. Moritz.

Nach einer langen Busfahrt erreichten wir dann unseren Schlafplatz für diese Nacht. Einen Pfarrsaal in Bad Endorf.

Nach einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant saßen wir noch beieinander bei Gemeinschaftsspielen. Einige von uns sogar bis in den Morgen unter dem Motto: "Wer würde denn bei einer so schönen Reise seine Zeit mit Schlafen verschwenden?" 😊


Tag 6

Bad Endorf

Der letzte Morgen begann für uns in Bad Endorf in Deutschland. Nach dem gemeinsamen Frühstück stand Einpacken des Gepäcks und Aufräumen des Pfarrheims am Programm.

Gruppenfoto vor der Pfarrkirche Bad Endorf

Andorf

Nach zweistündiger Busfahrt erreichten wir unser letztes Zwischenziel in Oberösterreich, Andorf. Dort angekommen konnten wir uns im Pfarrgarten gegenseitig Postkarten schreiben.

Anschließend feierten wir gemeinsam einen Gründonnerstagsgottesdienst einschließlich einer Seder. 

Danach wurde noch gemeinsam beim Kirchenwirt in Andorf Mittag gegessen.

Heimfahrt

Die Heimfahrt wurde noch mit Verabschiedungen und Danksagungen gestaltet. Alle freuen sich auf das geplante Wiedersehen im Herbst.


Veranstalter